Praxistag Globales Lernen erhielt großen Zulauf

Programm und Kontakte zum Nachlesen

Das Foyer des Audimax der Universität Kiel stand am 6. September 2012 ganz im Zeichen der Globalen Entwicklung. Das Bündnis Eine Welt Schleswig-Holstein e.V. und der AK Globales Lernen hatten zum Praxistag Globales Lernen eingeladen. Und der Einladung waren über 200 Schülerinnen und Schüler sowie 50 Lehrkräfte und außerschulische Lernpartner gefolgt. Sie wollten sich über Themen wie Klimaschutz, Migration und Flucht, Ernährung und Konsum informieren und darüber, wie die Inhalte in Bildung umgesetzt werden.

Das zeigten 20 Aussteller/innen aus Vereinen, Initiativen und Schulen anhand von Projekten und Lernangebote für Schulen und andere Bildungsbereiche. Wie fair ist unser Spielzeug? Wie sieht öko-faire Kleidung aus? Was ist ein ökologischer Fußabdruck, und wie groß ist mein Abdruck? Warum fliehen Menschen aus ihrer Heimat und wie leben Flüchtlinge in Schleswig-Holstein? Auf dem Ideenmarkt des Praxistages gab es viel zu erfahren und zu entdecken.

Zudem konnten die Veranstaltungsgäste in Filmvorführungen, Diskussionen, Planspielen und Workshops Themen vertiefen und sich zum Nachdenken anregen lassen.

Das Schüler-Café Kilimanjaro versüßte den Tag mit selbstgebackenen Öko-Waffeln und zeigt, wie das Lernen über globale Nachhaltigkeit in ganz konkreten Handlungen umgesetzt werden kann.

Alle, die nicht teilnehmen konnte, können die Angebote und alle Kontaktdaten der Aussteller/innen hier nachlesen.