Initiative gentechnikfreies Schleswig-Holstein

Referent

Wir haben uns gegründet, als das Moratorium der EU gegen gentechnisch verändertes Saatgut und gentechnisch veränderte Nahrungsmittel fiel. Seit 2006 wird in Deutschland erstmals verändertes Saatgut von Landwirten kommerziell angebaut. Wir wollen Hintergründe und Risiken dieser Entwicklung in die Öffentlichkeit bringen und uns für ein gentechnikfreies Schleswig-Holstein einsetzen, denn jede/r kann nur vor der eigenen Haustür anfangen. Doch auch die internationalen Zusammenhänge müssen berücksichtigt werden – oft zitiert: act local – think global.

Zielgruppe

  • Klasse 8 - 10
  • Klasse 11 - 13
  • Jugendgruppen

Form des Angebotes

  • Unterrichtseinheit (2 Stunden)
  • Exkursion zu einem Lernort
  • Mitwirkung bei Projekttagen
  • Unterrichtsbesuch

Angebot

Die Initiative gentechnikfreies Schleswig-Holstein (lgSH) kann vielfältige Angebote im Rahmen von Globalem Lernen anbieten – vom Vortrag, Filmen über Projekttage bis hin zu Exkursionen.

  • Fragen der Bioethik können aufgegriffen werden – dürfen Lebewesen patentiert werden?
  • Pro & Contra Argumente können hinterfragt werden – braucht die Welt Gentechnik in der Landwirtschaft, um den Hunger zu bekämpfen?
  • Die politischen Zusammenhänge der internationalen Verträge können erklärt werden – welchen Einfluss hat zum Beispiel die Welthandelsorganisation?

Und natürlich können wir von unserer Arbeit berichten und Anregungen geben, was mensch tun kann – wir sind nicht machtlose Opfer und es ist noch nicht zu spät!

Landkreise

  • Dithmarschen
  • Steinburg
  • Lübeck
  • Herzogtum Lauenburg
  • Ostholstein
  • Plön
  • Rendsburg-Eckernförde
  • Kiel
  • Neumünster
  • Nordfriesland
  • Schleswig-Flensburg
  • Flensburg
  • Stormarn
  • Segeberg
  • Pinneberg

Kosten

standard

Aktivitäten

  • Sonstiges

Themen