Stéphane Zamblé & Panafrika Musik und Tanz

Referent

Der Musiker, Komponist und Choreograph Stéphane Zamblé

Geboren 1978 in Bouaké, hat Stéphane seine Tanzausbildung und wichtige Etappen seiner Karriere als Bühnentänzer und Choreograph in der Elfenbeinküste, und später in Burkina Faso verbracht. Seit 2011 lebt er in Deutschland, wo er als Tanz- und Musikpädagoge arbeitet sowie seine künstlerische Arbeit mit „Panafrika Musik“ und „Panafrika Tanz“ fortsetzt.

Von 2000-2003 tanzte er als Mitglied des Staatsballetts der Elfenbeinküste.Seine Ausbildung in Afrikanischem Tanz, zeitgenössischem Afro und Modernem Tanz erhielt er ab 1998, unter anderem mit Were Were Liking, Khadija Tiam und Rosemarie Guero.

Seit 2005 hat er an zahlreichen Fortbildungen und Workshops teilgenommen,u.a.:

  • Afro mit Salia Sanou (Burkina Faso) ; Séni Sako (BF) ; Norbert Senou (Benin/Frankreich) ; Musa H. (Südafrika) ; Merlin Nyakam (Kamerun /Frankreich) ;
  • Workshops zu Jazz und Hip Hop mit Sabine Samba (Cie Gestuelle, Frankreich)
  • Workshops Moderner Tanz mit Serge Aimé Coulibaly et Souleymane Porgo (Cie Faso DanseThéâtre) ; Hind Benali (Cie Fleur d’Orange) ; Auguste et Dieudonné (Cie TA);Séni Sako et Salia Sanou (Cie Salia Ni Seydou)

Stéphane hat als Tänzer und Choreograph nationale und internationale Festivals gestaltet und in zahlreichen Projekten in Afrika und Europa gewirkt, wie zum Beispiel dem internationalen Filmfestival FESPACO, dem Grand Prix der Choreographie und die Woche der Kultur in Burkina Faso, das Festival Aqua Globe in Eckernförde. In der ersten Ausgabe seines eigenen Festivals Panafrika in Deutschland vereint er professionelle afrikanische Tanzensembles und Amateurtanzprojekte aus Afrika und Lübeck.

Stéphane leitet darüber hinaus sozialpädagogische Projekte, wie zum Beispiel die Arbeit mit Waisenkindern und Schulkindern in Bobo-Dioulasso und pädagogische Tanzprojekte in Lübeck. Er hat als Tanz- und Musikpädagoge zahlreiche Workshops und Schulprojekte für Kinder und Jugendliche gegeben, so zum Beispiel in der Wiesenfeld Gemeinschaftsschule in Glinde, in der Emil-Possehl-Schule Lübeck, in der Kaland-Grundschule Lübeck, für den Lübecker Ferienpass, in der Olk-Tanzschule Lübeck etc.

Seine übersprudelnde Kreativität zeigt sich in einer langen Liste eigener Interpretationen und Choreographien. Parallel zu seinem Werdegang im Tanz hat Stéphane sein musikalisches Werk entwickelt. Seit seiner Kindheit initiiert in Rhythmen und traditionellen Instrumenten, sind für ihn Musik und Tanz untrennbar verbunden. So sind seine Tanzprojekte immer von eigenen Musikkreationen begleitet, und genauso seine Konzerte immer von Tanz.

Mit seinem Album ESPOIR (2015) veröffentlicht Stéphane Zamblé nun eine erste Auswahl aus seinem musikalischen Werk.

Discographie:

  • ESPOIR (2015)

Tanzkreationen:

  • WASSER: A la conquête de l’eau douce
  • SABRE: Danse de réjouissance, de reconnaissance et du droit de se faire entendre
  • LES ENFANTS DE LA RUE
  • LA TRAVERSEE : Transitions de la vie
  • KO TOU : Regards sur les traditions anciennes
  • LES ENFANTS DE LA RUE
  • P+R = PAIX
  • LA TRACE

Zielgruppe

  • Klasse 1 - 4
  • Klasse 5 - 7
  • Klasse 8 - 10
  • Klasse 11 - 13
  • Vorschule / Kindertagesstätte
  • Jugendgruppen
  • Auszubildende

Form des Angebotes

  • Unterrichtseinheit (2 Stunden)
  • Mitwirkung bei Projekttagen
  • Unterrichtsbesuch

Angebot

Stéphane Zamblé bietet als ausgebildeter Bühnentänzer, Musiker und Tanz- und Musikpädagoge:

  • Workshop Tanz für alle Altersgruppen von 4J. bis junge Erwachsene: Traditioneller Afrikanischer Tanz, Moderner Afro, Hip Hop, Coupé-Décalé, Afro Jazz
  • Workshop Musik für alle Altersgruppen von 4J. bis junge Erwachsene: Trommeln (Djembé, Doun Doun), Kora, Balafon, Gesang

Die Workshops können mit einer gemeinsamen Musik- und Tanzaufführung abgeschlossen werden. Stéphane stellt traditionelle Kostüme und Musikinstrumente zur Verfügung.

  • Konzerte und Tanzprojekte afrikanischer Profimusiker
  • Kultureller Austausch mit Westafrika (Burkina Faso und Elfenbeinküste)

Sprachen: Deutsch und Französisch

Lernziele und Kompetenzerwerb

Die Schülerinnen und Schüler

  • lernen traditionelle und moderne Formen westafrikanischen Tanzes und Musik kennen.
  • erleben Tanz und Musik als eine Ausdrucksform menschlichen Lebens.
  • erfahren, dass in Tänzen und Musik Geschichten des Alltags und Lebensereignisse erzählt werden.
  • gewinnen einen Einblick in westafrikanische Lebensweise und Mentalität.
  • erwerben interkulturelle Kompetenz und entwickeln Toleranz und Respekt vor dem Anderen.
  • erwerben Rhythmusgefühl.
  • trainieren ihre Beweglichkeit, Ausdauer und Koordinationsfähigkeit.
  • entwickeln oder erweitern ihr musikalisches Repertoire.
  • erleben Tanz und Musik in der Gemeinschaft und als ein gemeinsam entstehendes Produkt.
  • entwickeln ein positives Körpergefühl und gewinnen an Selbstvertrauen in ihre tänzerischen und musikalischen Fähigkeiten.
  • erweitern ihre Sozialkompetenz durch die Vorbereitung einer gemeinsamen Bühnenaufführung im Team.

Landkreise

  • Dithmarschen
  • Steinburg
  • Lübeck
  • Herzogtum Lauenburg
  • Ostholstein
  • Plön
  • Rendsburg-Eckernförde
  • Kiel
  • Neumünster
  • Nordfriesland
  • Schleswig-Flensburg
  • Flensburg
  • Stormarn
  • Segeberg
  • Pinneberg

Kosten

standard

Aktivitäten

  • Musizieren
  • Singen
  • Tanzen

Themen