Globalisierung

Mit dem Wort Globalisierung verbinden Menschen in allen Erdteilen sowohl Hoffnungen als auch Ängste. Hoffnung herrscht bei denen, die Einfluss auf das globale Geschehen haben und ihren Nutzen daraus ziehen können. In diesem Fall wird meist positiv bis enthusiastisch von Globalisierung gesprochen. Die andere Seite hat Angst, da sie der Globalisierung machtlos gegenüber steht und sich ausgeliefert oder auch ausgebeutet fühlt. Über die Erde hat sich ein dichtes Netz wirtschaftlicher, technologischer, kommunikativer aber auch kultureller und gesellschaftlicher Verbindungen gelegt. Diese weltumspannenden Vernetzungen werden kurz als Globalisierung bezeichnet.

Globalisierung auch politisch zu gestalten und gerechte internationale Strukturen zu schaffen, ist ein relativ junges Ziel nationaler und internationaler Politik. Auch Nichtregierungsorganisationen und Politik „von unten“ beteiligen sich an der Erreichung dieses Ziels.

Referenten und Lernorte zum Thema

FairLaufen – die KonsumGlobal Stadtführung in Lübeck

Wisst ihr… …dass eure Jeans, die Ihr im Laden kauft, eine Weltreise hinter sich hat? …was euer Steak mit der Rodung des Regenwaldes zu tun hat? …dass Menschen ihr Leben riskieren für euren Kaffee? Bei unseren Stadtführungen geht es um Globalisierung und nachhaltigen Konsum. Ihr erfahrt, wie Euer Einkaufsverhalten mit ökologischen und sozialen Missständen in …

weiterlesen...

Weltladen Norderstedt (Eine Welt für alle e.V.)

Der Weltladen Norderstedt, ehrenamtlich betrieben vom Verein „Eine Welt für Alle e.V.“, befindet sich in zentraler Lage in Norderstedt. Als Fachgeschäft des Fairen Handels bietet er sich als außerschulischer Lernort an. Der Weltladen wurde 2006 vom Land Schleswig-Holstein als Bildungspartner für Nachhaltigkeit zertifiziert und in 2011 für weitere fünf Jahre als zertifizierter Bildungspartner anerkannt. Der …

weiterlesen...

Weltladen TOP 21 e.V.

Der gemeinnützige Verein und Weltladen TOP 21 ist seit 1998 tätig. Von Anfang an gab es vielfältige Aktivitäten zum globalen Lernen. Ständig wird der Weltladen als Lernort genutzt. Mehrere Schulprojekte wurden von der Deutschen UNESCO-Kommission als „offizielle Projekte der UN-Dekade Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgezeichnet. Grundsätzlich folgt die Bildungsarbeit von TOP 21 den Prinzipien der …

weiterlesen...

LANDSCHAFTSABENTEUER

LANDSCHAFTSABENTEUER, der Veranstalter für Naturerlebnis-Aktionen in Stormarn. Ob für Kinder, Jugendliche oder Erwachsene, intensive Naturbegegnungen bedeuten auch immer ein Stück Abenteuer. Durch seine spannenden Angebote ermöglicht das erfahrene Pädagogen-Team von LANDSCHAFTSABENTEUER einen unvergesslichen Kontakt mit der Natur und bringt sie so den Menschen (wieder) ein Stück näher. Ganz nach dem Motto: „Nur was man kennt, …

weiterlesen...

Irmgard Poggemann

Die NaSchNetz GbR wird vertreten durch S.O. Martin und I. Poggemann und verfolgt die Zielsetzung, im Nachhaltigkeits-Netzwerk Schleswig-Holstein Akteure in der Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE) und Globales Lernen (GL) zusammenzubringen und zu vernetzen. Wir arbeiten beratend und begleitend, aber auch praktisch an Schulen, in Vereinen, Verbänden, Institutionen und Unternehmen. Wir freuen uns auf Ihre Kontaktaufnahme!

weiterlesen...

Deutscher Gewerkschaftsbund Schleswig-Holstein Ost

Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB)ist die Stimme der Gewerkschaften gegenüber den politischen Entscheidungsträgern, Parteien und Verbänden in Bund, Ländern und Gemeinden. Er koordiniert die gewerkschaftlichen Aktivitäten. Als Dachverband schließt er keine Tarifverträge ab. Er arbeitet auf internationaler Ebene im Europäischen Gewerkschaftsbund (EGB) und im Internationalen Bund Freier Gewerkschaften (IBFG) mit und vertritt die deutsche Gewerkschaftsbewegung bei …

weiterlesen...

Johannes Peschke

Johannes Peschke  war von 1996 bis 2003 für verschiedene Organisationen der Entwicklungszusammenarbeit tätig und engagiert sich seit seiner Rückkehr in der entwicklungsbezogenen Bildungsarbeit und dem Globalen Lernen.

weiterlesen...

Initiative gentechnikfreies Schleswig-Holstein

Wir haben uns gegründet, als das Moratorium der EU gegen gentechnisch verändertes Saatgut und gentechnisch veränderte Nahrungsmittel fiel. Seit 2006 wird in Deutschland erstmals verändertes Saatgut von Landwirten kommerziell angebaut. Wir wollen Hintergründe und Risiken dieser Entwicklung in die Öffentlichkeit bringen und uns für ein gentechnikfreies Schleswig-Holstein einsetzen, denn jede/r kann nur vor der eigenen …

weiterlesen...